Zu niedriger Gewinn?



  • Hallo zusammen, habe gestern auf das Spiel Real Madrid versus Sociedad gewettet und bei meiner Wettbörse Orbitx das Spiel gelayt (gegen Sieg). Mein Einsatz/Haftung war 101,35 EUR bei einer Quote von 2,08. Mein Gewinn beträgt aber nur 93,84 EUR? Müßte mein Gewinn nicht 101,35 x 2,08 = 210,80 betragen?



  • Ich gehe jede einzelne Wette nach der Auswertung nochmal manuell durch - geht bei Orbit am einfachsten über das Account Statement - da sind fein säuberlich für jede Wette Einnahmen und Ausgaben dokumentiert. Es gibt beim Rechner auch immer mal Rundungsdifferenzen, oder man hat einfach mal versehentlich einen Zahlendreher drin, daher ist das recht praktisch.


  • Doppelwetten

    Danke @gigipanzer und @z0cker178! @easy1276 ich glaube ich habe Deine Frage auch gerade per E-Mail beantwortet. Aber bitte melde Dich, wenn noch was unklar ist.


  • Moderator

    @z0cker178 du hast Recht. In der Übersicht "Betting Profit and Loss" wird die Provision nicht abgezogen. Man sieht die Beträge aber abzüglich der Provision bei der Wettabgabe. In diesem Beispiel habe ich als Lay-Einsatz 100€ eingegeben:

    Screenshot 2021-03-02 091117.jpg



  • @gigipanzer Da warst du wohl schneller...
    Kurze Frage dazu: Wie meinst du Lay-Einsatz abzüglich der Provision?
    Wenn ich Wette X mit 50€ laye, dann wird mir in der Übersicht auch später angezeigt, das is 50€ gewonnen habe. D.h. ich muss hier immer die 3.5% händisch abziehen, wenn ichs dokumentiere...



  • @easy1276 Auf der Börse läuft das anders herum.
    Dein Gewinn = Einsatz - Provision und nicht wie beim Buchmacher Einsatz * (Quote -1).
    Die Haftung = Einsatz * (Quote-1). Diese bekommst du zurück, wenn du die Wette gewinnst.

    101.35€ war in diesem Fall deine Haftung, nicht dein Einsatz. D.h dein Einsatz war 93.84€ (=101.35€/1.08) und das ist auch dein Gewinn, der dir bei Orbit angezeigt wird. Hiervon noch die Provision abziehen und dann hast du deinen Reingewinn.


  • Moderator

    Hallo @easy1276 , bei einer Lay-Wette gewinnst du praktisch den Wert deines Einsatzes, wenn die Wette gewinnt.

    In deinem spezifischen Fall lag die Haftung bei 101,35€, d.h. du hättest bei Orbit 101,35€ verloren, wenn die Wette dort verloren hätte. Du hättest aber gleichzeitig beim Buchmacher einen entsprechenden Betrag gewonnen.
    Da deine Lay-Wette gewonnen hat, hast du die 93,84€ gutgeschrieben bekommen. Das ist dein Lay-Einsatz abzüglich der 3.5% Provision.

    Bei einer Lay-Wette sind Haftung und Einsatz nicht das Gleiche.

    Nehmen wir an du platzierst eine Lay-Wette mit 100€ auf Quote 3,0:

    Als Einsatz gibst du 100€ bei Orbit ein, deine Haftung würde aber 200€ betragen. Du musst dir das so vorstellen, dass du die Rolle eines Buchmachers übernimmst, wenn du eine Lay-Wette platzierst. Gewinnt deine Lay-Wette "kassierst" du den Einsatz derjenigen, die deine Quote gebackt haben. Verliert deine, zahlst du die Wette also aus. In diesem Beispiel mit Quote 3,0, hat also jemand 100€ gebackt. Derjenige bekäme also eine Auszahlung von 300€ (100 x 3,0), sprich seinen Einsatz + 200€ deiner Haftung.

    Ich hoffe das war einigermaßen verständlich, ansonstten frag gerne nochmal nach 🙂


Log in to reply
 

  • 6
  • 17
  • 3
  • 7
  • 4
  • 1
  • 9
  • 10